Unternehmensverfassung 

  • Unternehmensverfassung (Family Business Governance) und umfassende Nachfolgekonzeption für Unternehmerfamilie in 3. Generation (AG, Kunststoffindustrie, Umsatz ca. EUR 700 Mio.), auch bzgl. US-Nachlasssteuerrisiken
  • Unternehmensverfassung (Family Business Governance) und umfassende Nachfolgekonzeption für Übergang von der ersten zur zweiten Gesellschaftergeneration (AG, Bekleidungsindustrie, ca. EUR 100 Mio. Umsatz)
  • Erarbeitung neuer Gesellschaftsverträge mit Beirats- und Stammesverfassung sowie eines Poolvertrags für ein inhabergeführtes Familienunternehmen aus der Klimatechnikbranche (Umsatz ca. EUR 130 Mio.) (GmbH/GmbH & Co. KG)
  • Erarbeitung neuer Gesellschaftsverträge mit Beiratsverfassung für ein Familienunternehmen aus der Pharmabranche in 3. Generation mit zahlreichen Minderheitsgesellschaftern und 3 Mehrheitseignern, lfd. Beratung von Beirat und Gesellschaftern

Unternehmensnachfolge

  • Unternehmensverfassung (Family Business Governance) und umfassende Nachfolgekonzeption für Unternehmerfamilie in 3. Generation (AG, Kunststoffindustrie, Umsatz ca. EUR 700 Mio.), auch bzgl. US-Nachlasssteuerrisiken
  • Unternehmensverfassung (Family Business Governance) und umfassende Nachfolgekonzeption für Übergang von der ersten zur zweiten Gesellschaftergeneration (AG, Bekleidungsindustrie, ca. EUR 100 Mio. Umsatz)
  • Errichtung gemeinnütziger Stiftung von Todes wegen (Montanindustrie, Umsatz rund EUR 65 Mio.)
  • Mehrfache vorweggenommene Erbfolge in die 4. Generation einer GmbH & Co. KG (Metallverarbeitung) mit über 20 zum Großteil minderjährigen Gesellschaftern und Einbringung in Familien-KGs (Umsatz ca. EUR 430 Mio.)
  • Innovatives Nachfolgekonzept zum schrittweisen Erwerb von Aktien an AG (Recyclingbranche) durch Söhne (Vorstand) von Vater abhängig von Höhe der generierten laufenden Erträge des Unternehmens als „Kaufpreis“
  • Stiftungskonzeption und Erbregelung für Familienunternehmen (Baustoffhersteller) in der Rechtsform einer GmbH (Umsatz EUR 10 Mio.)
  • Verhandlung mit dem Erbschaftsteuerfinanzamt mit dem Erfolg der Abwendung einer wegen fehlenden Poolvertrages drohenden Schenkungsteuerlast von EUR 5 Mio. bei Aktienübertragung durch Familienaktionärin an Kinder
  • Stiftungskonzeption, vorweggenommene Erbfolge einschl. Gesellschafts- und Poolvertrag, Erbregelungen für Familienunternehmen der Fleischindustrie (Vater – Sohn) (Umsatz ca. EUR 1,5 Mrd.)
  • Nachfolgeregelung für Unternehmen der Automobilzulieferindustrie und dessen ausländische Schwestergesellschaften (Einbringung in Familien-KGs und Beteiligung minderjähriger Kinder) (Umsatz ca. EUR 200 Mio.)
  • Stiftungskonzeption wg. ausländischer Gesellschafter-Erbin (stille Reserven) und Ehevertrag nach australischem Recht (Haustechnikbranche)
  • Überarbeitung Schenkungsverträge und Regelung der Vermögensverwaltungsbefugnisse sowie Erbverträge für vermögende Privatperson mit umfangreichem Auslandsvermögen mit Ehepartner und Kindern (ca. EUR 17 Mio. Privatvermögen)
  • Gesamtkonzept Unternehmensnachfolge mit Beirat und Fremdgeschäftsführung, Änderung Gesellschaftsverträge, Umstrukturierungen, Vorsorge- und Erbregelungen für Baubeschlagshandelsunternehmen (GmbH)
  • Gesellschaftervereinbarung zwischen Junior und Senior aus unterschiedlichen Familienstämmen einschließlich wechselseitiger Optionsrechte und von Mitveräußerungspflichten/-rechten zur Regelung der Nachfolge
  • Umfangreiches Gutachten zur Zulässigkeit der Veräußerung eines von zwei Familienstiftungen gehaltenen Handels- und Maschinenbauunternehmens (Umsatz ca. EUR 300 Mio., GmbH & Co. KGen)
  • Stiftungs- und Nachfolgekonzeption für inhabergeführtes Backwarenunternehmen und Inhaber mit gemeinnützigen Interessen
  • Nachfolgeregelung einschließlich Strukturmaßnahmen für inländischen Gesellschafter einer ausländischen Gesellschaft der Unterhaltungsbranche (Umsatz ca. EUR 800 Mio.)
  • Beratung zu u.a. stiftungsrechtlichen Restitutionsfragen für eine gräfliche Familie
  • Beratung zur Revidierbarkeit von Nachfolgeregelungen für eine gräfliche Familie
  • Nachfolgeregelung, Wiederherstellung und Sicherung der Primogeniturerbfolge für eine gräfliche Familie mit land- und forstwirtschaftlichem, gewerblichem und Wertpapiervermögen und 4 Gesellschaftern in der aktiven Generation

Neuordnungen von Unternehmensgruppen und Rechtsform

  • Beratung eines Chemieunternehmens (Umsatz EUR 160 Mio.) in der Rechtsform der AG zur Umwandlung in eine SE & Co. KGaA, auch im Hinblick auf künftige Kapitalmarktfinanzierung, und diversen Umstrukturierungsschritten im Konzern
  • Formwechselnde Umwandlung eines Familienunternehmens mit zahlreichen ausländischen Tochtergesellschaften in eine Europäische Aktiengesellschaft (SE) (ca. 490 Mitarbeiter in Deutschland, Umsatz ca. EUR 260 Mio.)
  • Abspaltung eines ausländischen Konzernteils (Umsatz ca. EUR 100 Mio.) von einem Familienunternehmen der Rohstoffindustrie (Umsatz ca. EUR 1 Mrd.) zur Neugründung auf Schwester-GmbH
  • Strukturkonzeptionen, Spaltungsmodelle, SE für Familienunternehmen der Elektroindustrie (Umsatz ca. EUR 800 Mio.)
  • Strukturkonzeptionen und Publizitätsthemen (HGB, PublG) für Unternehmen der Freizeitbranche (Umsatz ca. EUR 45 Mio.)
  • Betriebsübergang zahlreicher Mitarbeiter von einer GmbH in eine GmbH & Co. KG und Wechsel des Komplementärs durch Eintritt einer österreichischen Komplementär-GmbH bei größerem Unternehmen der Baubranche (Umsatz ca. EUR 1 Mrd.).
  • Div. Ausgliederungen durch Einzelrechtsnachfolge, u.a. zur Zusammenfassung von Auslandsbeteiligungen eines Handelsunternehmens (Umsatz ca. EUR 320 Mio.)
  • Abspaltung zur Neugründung einer Familien-Liquiditätsgesellschaft aus einer Baubeschlags-Handels-GmbH
  • Umstrukturierung einer Bauunternehmensgruppe im Zuge der Nachfolgegestaltung (Umsatz ca. EUR 250 Mio.)
  • Konzerninterne Verschmelzung zweier GmbHs des produzierenden Gewerbes zur Nutzung von Verlustvorträgen
  • Erarbeitung neuer Gesellschaftsverträge mit Beirats- und Stammesverfassung sowie eines Poolvertrags für ein inhabergeführtes Familienunternehmen aus der Klimatechnikbranche (Umsatz ca. EUR 130 Mio.) (GmbH/GmbH & Co. KG)
  • Erarbeitung neuer Gesellschaftsverträge mit Beiratsverfassung für ein Familienunternehmen aus der Pharmabranche in 3. Generation mit zahlreichen Minderheitsgesellschaftern und 3 Mehrheitseignern, lfd. Beratung von Beirat und Gesellschaftern
  • Erarbeitung eines Konzepts zum Ausscheiden eines Gesellschafters aus einer Familienholding und/oder Umwandlung in Kapitalgesellschaft für Fahrzeugausrüster (Umsatz ca. EUR 80 Mio.)

Unternehmenskäufe und -verkäufe (M&A)

  • Begleitung der Unternehmerfamilie beim Verkauf eines Maschinenbauunternehmens (Umsatz ca. EUR 15 Mio.) an Finanzinvestor
  • Begleitung eines Elektrohandelsunternehmens (ca. EUR 3 Mrd. Umsatz) bei verschiedenen Post-M&A-Aktivitäten bzgl. akquirierter Familienunternehmensgruppe
  • Begleitung einer familiengeführten SE (Handel, Umsatz ca. EUR 860 Mio.) bei Akquisition einer kleineren, vorwiegend in Osteuropa aktiven Unternehmensgruppe mit Besserungsschein (Earn Out)
  • Veräußerung eines inhabergeführten Medizintechnikunternehmens an einen größeren mexikanischen Familienkonzern in zwei Schritten
  • Beratung der Investoren bei Anteilserwerb an Online-Möbelhandel (Umsatz ca. EUR 20 Mio.)
  • Beratung von Inhabern und Investoren bei Rekapitalisierung eines Unternehmens der Bekleidungsindustrie (Umsatz ca. EUR 15 Mio.)
  • Verkauf eines Leitstellenspezialisten an Wettbewerber
  • Erwerb eines Unternehmens der Lackindustrie durch Wettbewerber
  • Mitarbeit bei Veräußerung des weltweiten Halbleitergeschäfts von Sanyo (Projektteil Deutschland)
  • Div. Due Diligence-Prüfungen mit unterschiedlichen rechtlichen Schwerpunkten, u.a. bei Autozuliefer-, Immobilien- und Logistikunternehmen

Unternehmensfinanzierung und Kapitalmarkt

  • Begleitung von mehreren im amtlichen Handel (M-DAX) und im Freiverkehr notierten Aktiengesellschaften mit Familienaktionären bei Implementierung der Anforderungen der EU-Marktmissbrauchsrichtlinie
  • Befreiung der Haupteignerfamilien eines börsennotierten Chemieunternehmens (Umsatz ca. EUR 260 Mio.) von Pflichtübernahmeangeboten nach WpÜG bei Schenkungen und Stimmrechtspools
  • Konsortialfinanzierung über EUR 220 Mio. für börsennotierten Fahrzeughersteller (Umsatz ca. EUR 1 Mrd.) (v.a. Projektteil „Ausland“)
  • Konsortialfinanzierung über EUR 70 Mio. für Handelsunternehmen
  • Mitarbeit bei der Restrukturierung der Pfleiderer AG 2010/2011 (Projektteil „Gesellschaftsrecht“)
  • Mitarbeit an englischsprachigem Börsenprospekt für den Börsengang eines Familienunternehmens in der Rechtsform einer GmbH & Co. KGaA
  • High Level Due Diligence für die Begebung eines High Yield Bonds durch einen Nutzfahrzeughersteller (Volumen EUR 325 Mio.)
  • Begleitung einer im Freiverkehr börsennotierten inhabergeführten AG beim Wechsel des Börsenplatzes
  • Konzeption für Ausgründung einer AG und deren Freiverkehrsnotierung für Kunsthandelshaus

Gesellschaftsrechtliche Sonderprojekte und Organberatung

  • Beratung des Kuratoriums einer unternehmensverbundenen Stiftung (EUR 110 Mio. Umsatz) zu Organpflichten und Nachfolge im Organ nach Ableben des Stifters
  • Gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Beratung der Haupteignerfamilien sowie von Vorstand und Aufsichtsrat eines börsennotierten (amtlicher Handel, MDAX) Unternehmens der Bauchemiebranche (Umsatz ca. EUR 220 Mio.) einschließlich Vorbereitung und Betreuung von Hauptversammlungen, M&A, Umwandlungen
  • Vorbereitung und Betreuung von Hauptversammlungen eines börsennotierten (amtlicher Handel) Unternehmens der Beschlagbranche (Umsatz ca. EUR 690 Mio.)
  • Gesellschafts- und kapitalmarktrechtliche Organberatung, Vorbereitung und Betreuung von z.T. kritischen Hauptversammlungen eines börsennotierten (amtlicher Handel) Unternehmens, Zulieferer für Hersteller von Schienenfahrzeugen (Umsatz ca. EUR 500 Mio.)
  • Gesellschaftsrechtliche Beratung von Mehrheitseigner, Vorstand und Aufsichtsrat eines im Freiverkehr börsennotierten Kunsthandelshauses einschließlich Vorbereitung und Betreuung von Hauptversammlungen und Implementierung MarktmissbrauchsVO
  • Vorbereitung und Betreuung der Hauptversammlung eines als AG organisierten Weinhandelsunternehmens (Umsatz ca. EUR 450 Mio.)
  • Beratung und Begleitung eines Gesellschafters eines großen Familienunternehmens (Maschinenbau, mehrere Mrd. Umsatz) bei Gesellschafterversammlung wg. Besetzung Gesellschaftergremium
  • Beratung von Handelsunternehmen nach Kauf von Unternehmensgruppe zur späteren Einbeziehung von Verkäufern in Sanierungsvereinbarung (Sicherheitenvolumen EUR 10 Mio.)
  • Company Secretary (sog. „Beirat”), eines Medizintechnikunternehmens (Umsatz ca. EUR 14 Mio.)
  • Schriftführer im Aufsichtsrat einer SE (Chemiebranche) (Umsatz ca. EUR 260 Mio.)

Stiftungswesen

  • Errichtung gemeinnütziger Stiftung von Todes wegen (Montanindustrie, Umsatz rund EUR 65 Mio.)
  • Stiftungskonzeption und Erbregelung für Familienunternehmen (Baustoffhersteller) in der Rechtsform einer GmbH
  • Stiftungskonzeption zur Reduktion des Doppelbesteuerungsrisikos mit US-Nachlassteuer und deutscher Erbschaftsteuer eines Familienaktionärs mit beiden Staatsangehörigkeiten
  • Stiftungskonzeption, vorweggenommene Erbfolge einschl. Gesellschafts- und Poolvertrag, Erbregelungen für Familienunternehmen der Fleischindustrie (Vater – Sohn) (Umsatz ca. EUR 1,5 Mrd.)
  • Beratung unternehmensverbundener gemeinnütziger Stiftung zu Ausschüttungsverhalten im Hinblick auf steuerliche Vorgaben aus Gemeinnützigkeitsrecht
  • Stiftungskonzeption wg. ausländischer Gesellschafter-Erbin (stille Reserven) (Haustechnikbranche)
  • Beratung der Stifterfamilie und der Stiftungsorgane in Rechtsstreitigkeiten mit pflichtwidrig handelnden Organmitgliedern und Geschäftsführern im Rahmen einer sog. unternehmensverbundenen Doppelstiftung (Maschinenbau, EUR 100 Mio. Umsatz)
  • Beratung des Stiftungsvorstands einer gemeinnützigen Stiftung bei Streitigkeiten um Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds
  • Umfangreiches Gutachten zur Zulässigkeit der Veräußerung eines von zwei Familienstiftungen gehaltenen Handels- und Maschinenbauunternehmens (Umsatz ca. EUR 300 Mio., GmbH & Co. KGen)
  • Stiftungs- und Nachfolgekonzeption für inhabergeführtes Backwarenunternehmen und Inhaber mit gemeinnützigen Interessen
  • Beratung zu u.a. stiftungsrechtlichen Restitutionsfragen und zur Revidierbarkeit von Nachfolgeregelungen für eine gräfliche Familie

Strukturierung und Erhalt des Privatvermögens und Asset Protection

  • Gestaltungen zum Schutz des Privatvermögens vor Haftungsrisiken aus der beruflichen Sphäre (Asset Protection) für haftungsgefährdete Person (Vorstandsvorsitzender einer Bank)
  • Begleitung einer Unternehmerfamilie bei Überlegungen zur Einrichtung eines Family Office in verschiedenen Gestaltungsmodellen
  • Beratung zu Ehevertrag nach deutschem und englischem Recht für Unternehmer bei Eheschließung in England mit russischer Ehefrau
  • Beratung zu Ehevertrag nach deutschem und englischem Recht für Unternehmensnachfolgerin bei Eheschließung mit fränzösischem Ehemann mit Wohnsitz in England
  • Überarbeitung Schenkungsverträge und Regelung der Vermögensverwaltungsbefugnisse sowie Erbverträge für vermögende Privatperson mit umfangreichem Auslandsvermögen mit Ehepartner und Kindern (ca. EUR 17 Mio. Privatvermögen)
  • Beratung zu Ehevertrag nach deutschem und australischem Recht für in Australien lebende Gesellschafterin eines Familienunternehmens bei Eheschließung mit Australier
  • Nachfolgeregelung, Wiederherstellung und Sicherung der Primogeniturerbfolge für eine gräfliche Familie mit land- und forstwirtschaftlichem, gewerblichem und Wertpapiervermögen und 4 Gesellschaftern in der aktiven Generation

Konfliktlösung in Familiengesellschaften und Stiftungen

  • Beratung der Stifterfamilie und der Stiftungsorgane in Rechtsstreitigkeiten mit pflichtwidrig handelnden Organmitgliedern und Geschäftsführern im Rahmen einer sog. unternehmensverbundenen Doppelstiftung (Maschinenbau, ca. EUR 100 Mio. Umsatz)
  • Beratung des Stiftungsvorstands einer gemeinnützigen Stiftung bei Streitigkeiten um Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds
  • Beratung der Kindergeneration in Konflikt mit Verwandten um Erbvertrag mit Vater (ca. EUR 30 Mio. Privatvermögen)
arrow_upward